Die Vor- und Nachteile von Stockfotos

Februar 10, 2020

Stockfotografie. Für viele Profis in Kreativagenturen oder -abteilungen wird das entweder Verachtung oder Sorge hervorrufen. Obwohl Websiten von Stockfotos jedes Jahr von eben diesen Fotos profitieren, nutzen die meisten grossen Agenturen sie nur selten. Aber warum werden Stockfotos von den Platzhirschen der Kreativindustrie so allgemein gehasst und von kleineren Firmen so geliebt? Bevor wir uns mit den Themen befassen, wollen wir uns ansehen, was ein Stockfoto oder besser gesagt Stockfotografie eigentlich ist.

Grundlegende Definition

Stockfotografie ist wie Kleidung, die man in einem beliebten Kaufhaus von der Stange kauft. Egal, wie schön sie auch aussieht, du wirst nicht die einzige Person sein, die dieses Design trägt. Stockfotos werden ohne Auftrag oder Briefing von einer Agentur oder einem Kunden aufgenommen. Die Fotografen machen Aufnahmen und reichen sie bei Stock-Seiten ein. Diese Aufnahmen können dann zu einem bestimmten Preis auf der Grundlage der Nutzung oder einer Pauschalgebühr erworben werden.

Die Nachteile

Stockfotos werden im Allgemeinen als schlechter Ersatz für ein individuelles Fotoshooting angesehen. Die Aufnahmen werden im Voraus gemacht und „so wie sie sind“ geliefert. Das heisst, dass es keine Möglichkeit gibt, das Motiv umzuleiten, die Beleuchtung anzupassen oder die Aufnahme aus einem anderen Winkel zu machen. Und das ist erst der Anfang.

Stockfotografie ist nicht originell

Nicht einmal annähernd. Fotos werden nie mit Blick auf bestimmte Produkte oder Ideen aufgenommen und sind in der Regel in der Ausführung vage. Suche auf Websites wie Getty Images oder iStockPhoto nach Begriffen wie „glückliche Familie“ oder „Spielen mit Haustieren“ – du wirst mit vielen Fotos konfrontiert, die zwar alle ähnlich aussehen, aber einen unterschiedlichen Qualitätsgrad bieten. 

Stockfotos können von jedermann gekauft werden

Das wichtigste Problem dabei ist die Markenidentität. Wenn du etwas mit einem Stockfoto erstellen möchtest – sei es ein Flyer oder eine Plakatwand, dann verwende keine Bilder, die jeder andere verwenden könnte. Viele kleinere Unternehmen haben gesehen, dass ihre Anzeigen wie die Werbe-Ads anderer Firmen aussehen, weil sie die gleichen Bilder enthalten. Das ist nicht gut, um aufzufallen. Manchmal kann man Exklusivrechte aushandeln, aber diese Rechte sind sehr teuer und natürlich nicht von ewiger Dauer.

Stockfotografie ist oft klischeehaft

Schaue dir eine beliebige Stockfoto-Website an. Du wirst mit Bildern von Geschäftsleuten bombardiert, die nachdenklich vor einem Flipchart stehen, Familien, die vor dem Fernseher lachen, und Menschen, die auf etwas in der Ferne zeigen. Wenn du eine ausgezeichnete Idee für eine Kampagne hast, wirst du sie mit Sicherheit nicht in einer Archivfotobibliothek finden. Und solltest du erfolgreich sein und passende Bilder finden, dann denke daran, dass sie jeder verwenden kann. 

Die Vorteile

Stock-Bilder haben ihre Verwendungen, die sich in der Regel auf Geschwindigkeit, Budget und Medien beziehen. Hier sind einige der grössten Vorteile von Stockfotos und Illustrationen.

Stockfotos eignen sich hervorragend für Wettbewerbe und Mock-Ups

Dies ist der wichtigste Grund, warum viele Stockfotos mögen. Wenn du gute Ideen für eine zukünftige Kundenpräsentation hast, hast du häufig weder Zeit noch Geld für ein Shooting. Besonders im Hinblick darauf, wie viele Ideen in Wettbewerben oder Mock-ups präsentiert werden, wäre ein eigenes Shooting absolute Zeitverschwendung. Du kannst allerdings eine Idee schnell vermitteln, indem du verschiedene Stock-Bilder zu einem einzigartigen Bild zusammenstellst. Natürlich ist es für diesen Zweck niedrig aufgelöst, aber es reicht aus, um zu zeigen, wie das endgültige Bild aussehen kann.

Stockfotografie ist billiger und schneller als ein Fotoshooting

In den meisten Fällen dauert es mehrere Wochen, um ein Originalfotoshooting zu koordinieren. Und das kostet natürlich auch einiges an Geld. Bei Stockfotos ist alles bereits erledigt und einsatzbereit. Du musst nur noch den Preis ermitteln und die Zustimmung des Kunden einholen.

Für Broschüren, Websites und Blogartikel sind Stockfotos häufig ausreichend

Wenn du ein begrenztes Budget haben solltest, können Stockfotos eine gute Lösung für Kommunikationsmaterialien sein, die wenig Aufmerksamkeit der Massenmedien erhalten. Ausserdem brauchst du nicht immer eine teure Sonderanfertigung, um deine Botschaft zu vermitteln. Nehmen wir diesen Blogartikel hier als Beispiel. Das Anzeigebild stammt von unsplash.com, einer riesigen Stockfoto-Website. Es ist ein guter Einstieg in die Thematik. Ein teures Shooting wäre unverhältnismässig teuer und würde viel zu lange dauern. 

Zusammenfassend kann man sagen, dass es auf die Situation ankommt, wann Stockfotos geeignet sind oder nicht. Solltest du wenig Zeit, kaum finanzielle Ressourcen und wenig Anspruch an die Originalität und Individualität des Bildes haben, eignen sich Stockfotos sehr gut. Sollte es allerdings darauf ankommen, einzigartig eine Markenidentität zu erschaffen und eine besondere Werbebotschaft zu vermitteln, solltest du Zeit und Geld in ein eigenes Shooting investieren. Es lohnt sich, originelle Ideen in die Tat umzusetzen!