Fake-News

Februar 3, 2021

Der Begriff Fake-News ist schon seit langer Zeit quasi jedem Internetbenutzer ein Begriff, wurde aber in den letzten Jahren noch mal deutlich durch Ex-Präsidenten Donald Trump geprägt. Durch die Verwendung von Trump ist der Begriff Fake-News zu einem Kampfbegriff geworden und sollte heute besser mit dem Wort Desinformation bezeichnet werden. Experten schätzen die Verbreitung von diesen Desinformationen als das grösste Risiko im Internet ein.

Unterschied zwischen Falschinformationen und Desinformationen

Diese beiden Begriffe klingen erstmal ähnlich, man sollte aber für die richtige Verwendung den Unterschied zwischen den beiden Begriffen kennen. 

Falschinformationen

Wer Falschinformationen verbreitet muss nicht zwingend eine böse Absicht haben. So denken Menschen, die diese Informationen teilen oft, dass sie tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Dementsprechend wird mit Falschinformationen zwar in die Irre geführt, dies kann aber auch unabsichtlich passieren.

Desinformationen 

Im Gegensatz zu Falschinformationen dienen Desinformationen wirklich zur Manipulation. So sollen diese Informationen vorsätzlich irreführend sein und Schaden verursachen. Diese Desinformationen in Form von Texten sollen unter anderem die Meinung von Menschen manipulieren oder Schaden in der Wirtschaft anrichten. 

Warum sind Desinformationen so gefährlich?

Desinformationen können für Unternehmen, Regierungen aber auch für Einzelpersonen gefährlich werden. So können Desinformationen die Reputation eines Unternehmens oder einer Regierung dauerhaft schädigen und grosse Summen an Geld kosten. Aufgrund von den vielfältigen technischen Möglichkeiten Desinformationen präzise zu erstellen, ist es oft schwierig Desinformationen von der Wahrheit zu unterscheiden. Ausserdem schenkt man Desinformationen oft ungewollt Glauben, da es viel zu lange dauern würde jede Nachricht zu überprüfen. 

Soziale Netzwerke und Desinformationen

Oft werden Desinformationen auf den Sozialen Medien verbreitet da hier jeder seine Meinung äussern und teilen kann. Hier können ohne grossen Aufwand Desinformationen oder die Verzerrung der wahren Informationen ins Netz gestellt werden. Neben all den positiven Aspekten von Sozialen Medien, stellen diese in dieser Hinsicht eine grosse Gefahr für die Verbreitung von Desinformationen dar. 

Fazit

Desinformationen und Falschinformationen können sehr gefährlich werden. Teilen Sie also nicht direkt alles was Ihnen im Internet angezeigt wird und überprüfen Sie bei sehr kontroversem Inhalt lieber erst mal, ob dieser überhaupt der Wahrheit entspricht.