Instagram Reels: 5 wichtige Takeaways und Trends für Vermarkter

August 17, 2020

Erst kürzlich stellte Instagram Reels vor: „Eine neue Art, kurze, unterhaltsame Videos über Instagram zu erstellen und zu entdecken“. Auf den ersten Blick scheint es viele Ähnlichkeiten mit TikTok zu geben – mit einigen wichtigen Nuancen. Und obwohl der Zugang beschränkt ist, hat der Hype um diese neue Funktion einige interessante Takeaways für Vermarkter aufgeworfen. 

Hohe Engagementraten auf Instagram Reels und TikTok

Reels kommen mit der Schlagkraft von Instagram in die Szene, das die beliebteste Social-Media-Plattform für Millennials und Gen Z ist. Aufgrund der bestehenden Reichweite von Instagram werden Marken wahrscheinlich hohe Engagement-Raten bei Reels verzeichnen. Dies ist auch nicht das erste Mal, dass ein Instagram-Feature die Funktionalität einer anderen Plattform widerspiegelt (Snapchat).

Allerdings ist TikTok in den letzten Jahren erheblich gewachsen und verzeichnet eine der höchsten Engagement-Raten der Social-Media-Plattformen. Abgesehen von den Engagement-Raten ist es wichtig zu beachten, dass die Menschen diese Social Apps unterschiedlich nutzen und für unterschiedliche Zwecke. Daher sieht sich Reels eher als eine Ergänzung von Tools zur Ausgestaltung von Instagram-Geschichten und Video-Feed-Posts als ein echter TikTok-Konkurrent.

Die Community wird die Zukunft von Reels bestimmen

Die Community ist der Kern jeder erfolgreichen sozialen Plattform. Funktionen können neu erstellt und optimiert werden, aber der Aufbau einer Community ist eine Herausforderung und braucht viel Zeit. Die in den letzten Jahren sprunghaft angestiegene Popularität von TikTok hat sehr wenig allein mit der Einzigartigkeit seines Funktionsumfangs zu tun, sondern vielmehr mit der immens engagierten Gemeinschaft von Menschen, die Content auf der Plattform generieren. Insbesondere ein Bereich, in dem TikTok wirklich herausragend ist, ist die Vielfalt und Verschiedenartigkeit seiner Nutzer. TikTok hat eine lange Reihe verschiedener und einzigartiger Gen Z-Creator angezogen – viele von ihnen bahnen sich ihren Weg als die nächste Generation von Influencern und Konsumenten. Es besteht eindeutig ein grosses Interesse an dem Format, das TikTok bietet, und es wird interessant sein zu sehen, ob Reels ähnliches Potential hat.

Inhaltliche Reichweite: Wiederverwendung von Inhalten

Instagram hat immer versucht, die Benutzer an die Plattform zu binden. Reels scheinen nichts anderes im Sinn zu haben. Obwohl der Inhalt als Instagram-Post geteilt werden kann, erlaubt Instagram nicht die gleiche Download- und Exportfunktion, die TikTok bietet – zumindest im Moment. Diese Funktion trug zur Viralität der Plattform bei, da die Verbraucher TikTok-Videos auf anderen sozialen Plattformen und Kommunikationskanälen austauschen konnten. Wege zu finden, Inhalte, unabhängig von ihrer Herkunft, wiederzuverwenden, sollte hier das Kernstück sein. Während Vermarkter bereits jetzt einige ihrer Instagram-Inhalte auf eigenen Kanälen neu verwerten (z.B auf ihrer Website), könnten der Reels für die Werbung unglaublich leistungssteigernd sein.  

Eine allgemeine Perspektive 

Kurze und weniger high-tech produzierte Videos haben einen exorbitant wertvollen Platz in der Geschichte einer Marke. Während es immer eine Zeit und einen Ort für Inhalte mit hohem Produktionswert geben wird, gibt es auch Zeit und Ort für authentische und relevante Inhalte. 

In der Lage zu sein, Inhalte schnell zu produzieren und zu beschaffen, war schon immer eine Herausforderung für Vermarkter. Wie dieser Inhalt aussieht, ändert sich weiterhin – und wird nun weitgehend von den Benutzern, den Kreatoren und der Gemeinschaft definiert, die Marken einen Grund geben, in sozialen Medien zu sein. Die Plattformen, auf die sich Vermarkter zubewegen, werden von Nutzern und den ihnen zur Verfügung stehenden Inhalten bestimmt werden. Es gab noch nie eine passendere Zeit, um plattformseitig in die Fähigkeiten von Kurzform-Videos zu investieren. Ähnlich verhält es sich mit den Investitionen der Vermarkter in von Nutzern geschaffene Kurzform-Videos.