Social Media Leitfaden – durch den Dschungel von KPIs und Online Bewertungen

April 11, 2019

Was brauchen Sie um auf Social Media erfolgreich zu sein?

Wir alle haben mit dem Erfolg auf Social Media zu kämpfen. Obwohl es noch nie einfacher war, auf Daten zuzugreifen und Kunden zu verfolgen, wird die Bewertung der Performance in der Online-Umgebung häufig als komplex empfunden. Wir ertrinken in unterschiedlichen Zahlen und KPIs, die aus mehreren Analysewerkzeugen, KPI-Guides und monatlichen Berichten der Marketingagenturen generiert werden. Das Marketingbudget ist auch nicht unbegrenzt und es fehlt oft das Wissen und die Zeit für die Verarbeitung all dieser Daten. Die gute Nachricht ist, dass es nicht schwierig sein muss, Ihre Social Media Performance zu bewerten. Gehen wir zurück zu den Grundlagen und werfen wir einen Blick auf einige der häufigsten Indikatoren und die zugrunde liegenden Mechanismen. Wir haben einen Social Media Leitfaden für Sie erstellt, damit Sie einen besseren Durchblick durch den Dschungel von KPIs und Online Bewertungen kriegen.

Social Media Leitfaden – durch den Dschungel von KPIs und Online Bewertungen

Seien Sie authentisch

Die digitale Welt ist schnelllebig und es ist wichtig, sowohl authentisch als auch relevant zu sein. Authenzität erreichen Sie, indem Sie wissen, wer Sie als Marke sind. Sie müssen Ihre Marke klar im Bewusstsein der Verbraucher positioniern. Kunden erinnern sich nicht an Ihre Marke, wenn Sie kein starkes Markenangebot haben und dieses nicht auf kreative und ansprechende Weise in den Social-Media-Kanälen reflektieren können. Wir sind täglich Millionen von Eindrücken ausgesetzt und haben dadurch eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch. Innerhalb von 8 Sekunden verlieren wir oft unsere Konzentration. Sie werden also ignoriert, wenn die Informationen über Ihr Unternehmen als irrelevant empfunden werden. Wenn Sie sich selbst als Marke nicht verstehen und identifizieren können, unabhängig von den von Ihnen verwendeten KPIs, ist das gewünschte Ergebnis schwer zu erreichen.

Seien Sie relevant

Die digitale Welt verändert sich schnell und Authentizität ist allein nicht stark genug. Sie müssen auch in der Lage sein, relevant zu sein, und dies hängt von Ihrer Fähigkeit ab, den Kontext zu verstehen. Sie müssen sich der aktuellen Trends bewusst sein und die kommenden voraussagen. Es ist zudem wichtig, die Synergien zwischen den verschiedenen sozialen Kanälen zu verstehen. Welche Plattform ist in welchem ​​Kontext relevant, für welche Inhalte ist welches Ziel zu erreichen? Wann, warum und wo sind Ihre Verbraucher online? Eine der grössten Online-Herausforderungen ist laut heutigen Studien die Anpassung Ihrer Ziele, Ihrer Botschaft und Ihres Verhaltens an verschiedene digitale Kanäle. Daher ist ein fundiertes Wissen über die Social-Media-Struktur sowie Kundeneinblicke notwendig, um erfolgreich zu sein.

Setzen Sie Ziele und verstehen Sie die KPIs um sie herum

Definieren Sie die Ziele Ihrer digitalen Gesamtstrategie oder einer bestimmten Kampagne. Ist Ihr Ziel Awareness zu schaffen, Vertrauen aufzubauen oder vielleicht Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung zu vermarkten? Um Ihre Social-Media-Performance beurteilen zu können, ist es sinnvoll, einige KPIs auszuwählen und für die verschiedenen Kanäle festzulegen und anzupassen. Achten Sie darauf, den Apfel nicht mit Birnen zu mischen und nur den gleichen Inhalt miteinander zu messen. Videoinhalte sind allgemein dafür bekannt, dass sie ein höheres Engagement als statische Beiträge erzeugen. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen die drei entscheidenden KPIs: Reichweite, Engagement und Engagementrate.

Erreichen

Wie viele Personen Sie erreichen, scheint ein recht einfacher zu analysierender KPI zu sein. Wie bereits erwähnt, sind wir mit Informationen und Eindrücken überladen. Daher ist es wichtig, den Kompromiss zu erwägen, entweder das Geld für ein grösseres Publikum mit weniger Genauigkeit auszugeben oder für ein geringeres Publikum zu zahlen, wobei jedoch der Prozentsatz der Zielgruppe entspricht. Eine weitere wichtige Frage, die Sie sich stellen müssen, ist, auf welcher sozialen Plattform Sie Ihr Publikum erreichen. Verschiedene Plattformen erfüllen unterschiedliche Funktionen. Facebook könnte zum Beispiel für die Informationssuche und für das Finden von Ereignissen passend sein. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass dies zwischen verschiedenen Arten von Menschen variiert. Eine Mehrheit der Generation Z (geboren um die Jahrtausendwende) nutzt Facebook nicht und viele Erwachsene halten sich zu alt für Snapchat.

Engagement

Engagement in sozialen Medien wie Facebook und Instagram werden häufig als Klicks, Likes und Shares definiert. Reichweite sagt nicht viel über den Wunsch des Verbrauchers oder die Kaufabsicht aus. Eine grosse Reichweite mit dem falschen Inhalt (oder dem falschen Publikum) bringt nicht unbedingt das gewünschte Ergebnis. Die Kombination aus aufregenden Inhalten und das Erreichen des Ziels sind wichtige Faktoren, um das Engagement zu steigern. Eine gute Frage, die Sie sich stellen sollten, ist deswegen, warum Sie den Verbraucher ansprechen möchten. Engagement selber ist kein Zweck. Geht es darum, die Beziehung zu stärken, Mundpropaganda zu schaffen oder sie dazu zu bringen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auszuprobieren?

Engagementrate

Die Engagementrate ist die definierte Anzahl der Engagements (Prozentsatz der Engagements basierend auf der Follower Grösse). Auf diese Weise können verschiedene Märkte oder Produkte unterschiedlicher Grösse miteinander verglichen werden. 100 Likes könnten für eine kleine Organisation eine gute Leistung sein, während sie für eine grosse Organisation zu gering sein könnten. Über 1% Engagementrate auf Facebook gilt als gut, aber dieses Verhältnis ist subjektiv und muss in seinem Kontext gesehen werden. Es ist wichtig sich zu merken, dass die Engagement-Rate nicht effizient genutzt werden kann, ohne das Gesamtbild zu betrachten.

Nicht vergessen!

Um Ihre Social Media Performance verstehen und maximieren zu können, ist ein solides Fundament unerlässlich. Verstehen Sie sich selbst, seien Sie authentisch sowie relevant und verstehen Sie den Social Media Spielplan. Dies hilft, explizite Ziele zu setzen, und Ihre KPIs sind auch vorhersehbarer und einfacher zu interpretieren.

Hat Ihnen der Social Media Leitfaden durch den Dschungel von KPIs und Online Bewertungen auf Social Media gefallen? Dann lassen Sie es uns per Nachricht oder Kommentar wissen. Wir freuen uns über jede Rückmeldung von Ihnen! Auch wenn Sie noch weitere Fragen bezüglich Online Marketing, Webdesign, Webentwicklung und weiteren Servies haben, können Sie sich gerne an nadlo wenden. Für weiter Updates, können Sie uns auch gerne auf Twitter oder Facebook folgen.