Verkaufen auf Instagram: Wie Du Deinen eigenen Shop auf Instagram erstellst

September 8, 2020

Soziale Medien sind in den letzten Jahren explodiert. Dieses Wachstum nutzen Vermarkter, um potenzielle Kunden auf der ganzen Welt anzusprechen. Es gibt über vier Milliarden Internetnutzer auf der Erde – über drei Milliarden von ihnen nutzen soziale Medien. Das Verkaufen auf Instagram ist somit umso attraktiver geworden!

Die verschiedenen sozialen Medien sprechen jedoch unterschiedliche Altersgruppen an. Babyboomer zum Beispiel sind vor allem auf Facebook zu finden. Jüngere Altersgruppen wie Millennials bevorzugen andere Plattformen wie Instagram oder Snapchat. Kein Wunder, dass Menschen im Alter von 18 bis 34 Jahren satte 64% der Instagram-Nutzerbasis ausmachen.

Instagram ist eine Social-Media-Plattform, die ursprünglich geschaffen wurde, um einen sehr spezifischen Bedarf zu decken. Instagram wurde von Grund auf speziell für die mobile Plattform entwickelt. Es wurde kreiert, damit Personen, die mit ihrem Handy Fotos oder Videos aufgenommen haben, diese Inhalte schnell und einfach weitergeben können, ohne sich durch komplexe Upload- oder Dateiübertragungsprotokolle kämpfen zu müssen.

Infolgedessen, und das ist nicht überraschend, ist Instagram eine sehr bildorientierte Social-Media-Plattform. Wenn du also auf Instagram verkaufen möchtest, musst du sicherstellen, dass dein Marketing die Stärken deines Produkts oder deiner Dienstleistung ausspielt und es die Vorteile der Plattform voll ausschöpft. Die Frage ist: Wie machst du das?

Verkaufen auf Instagram

Wenn dein Unternehmen greifbare, physische Produkte verkauft, kann Instagram eines deiner effektivsten Marketing- und Verkaufsinstrumente sein. Dafür gibt es mehrere Hauptgründe. Das Wichtigste ist allerdings, dass die Plattform über Mechanismen verfügt, die den Verkauf und die Lieferung von physischen Produkten erleichtern. Wenn du eine Dienstleistung anbietest, wie es zum Beispiel ein Reisebüro tut, kannst du dein Unternehmen immer noch vermarkten und sogar einen Aufschwung in deinem Geschäft sehen, aber die Kunden werden nicht in der Lage sein, direkt über die Instagram-Plattform zu konsumieren.

Wenn ein Produkt von einem Kunden gekauft, verschickt und benutzt werden kann, dann hat Instagram die Werkzeuge, um dir dabei zu helfen. Denke daran, dass Unternehmen, die sich auf den Verkauf von Produkten konzentrieren, auf Instagram einen entscheidenden Vorteil gegenüber Unternehmen haben, die Dienstleistungen anbieten.

Einkaufen bei Instagram

Die Einkaufsfunktion ermöglicht es Menschen, Produkte auf Instagram zu erwerben. Dies ist eine unglaublich bequeme Funktion sowohl für den Kunden als auch für den Verkäufer, weil sie eine wichtige Sache tut: sie beseitigt die Hindernisse beim Kauf.

Das war allerdings nicht immer so. Wenn ein potenzieller Kunde in der Vergangenheit daran interessiert war, ein Produkt zu kaufen, das auf Instagram vorgestellt wurde, konnte er dies nicht an Ort und Stelle tun. Das hat die typische Customer Journey unterbrochen. Heute hingegen bringt das Tippen oder Klicken auf einen Tag im Instagram Post die Kunden sofort zur Instagram-Schaufensterfront des Verkäufers, wo sie ihren Kauf abschliessen können. Das geht schnell, einfach und ohne Beeinträchtigung des Kauferlebnisses.

Wie du die Shopping-Funktion einrichtest

Wenn du die Einkaufsfunktion auf Instagram nutzen möchtest, um dein Unternehmen zu vermarkten und deine Produkte zu verkaufen, ist dies ein relativ unkomplizierter, 4-stufiger Prozess:

1. Erstelle deinen Shopify-Shop:

Die Instagram-Schaufensterfront ist so konzipiert, dass sie nahtlos mit einem etablierten Shopify-Shop zusammenarbeitet. Stelle also sicher, dass du bereits einen Shopify-Shop eingerichtet hast, bevor du die nächsten Schritte unternimmst.

2. Erstelle einen Facebook-Kanal:

Instagram ist Eigentum von Facebook, und das Unternehmen möchte eine vollständige Datenkompatibilität sicherstellen. Daher musst du zusätzlich zu deinem Instagram-Konto auch einen Facebook-Kanal haben.

3. Erstelle ein Geschäftskonto:

Nachdem du die oben genannten Kriterien erfüllt hast, kannst du nun dein einzigartiges Instagram-Geschäftskonto erstellen. Dieses unterscheidet sich stark vom Konto eines normalen Benutzers.

4. Verknüpfe den Verkaufskanal mit deinem Shopify-Shop:

Schliesslich kannst du jetzt deinen Instagram-Vertriebskanal mit deinem Shopify-Shop verknüpfen. Die beiden Konten werden miteinander interagieren, so dass du dich nicht um die Bearbeitung von Kundentransaktionen kümmern musst.

Mit Instagram-Stories arbeiten

Eine weitere Möglichkeit, auf Instagram zu verkaufen, besteht darin, Produkte über die E-Commerce-Shopping-Funktion Stories anzubieten. Deine Stories sind eine Möglichkeit, Bilder auf Instagram zu verlinken. Diese Bilder sind auf eine Dauer von nur 24 Stunden eingestellt. Das Einkaufen auf Instagram ist ebenfalls über die Funktion „Stories“ möglich. Wenn du z.B. einen zeitlich begrenzten Verkauf anbieten möchtest, kannst du die verschiedenen Produkte auf deiner eigenen Instagram-Story veröffentlichen. E-Commerce-Funktionen wie Tags sind ebenfalls in die Stories integriert, so dass man auf Tags tippen und schnell Einkäufe tätigen kann. Mit der richtigen Anwendung und dem richtigen Marketing können Instagram Stories ein weiteres grossartiges Instrument für den Verkauf von Produkten sein.

Gute Bilder sind alles

Wenn du deine Verkäufe ankurbeln möchtest, wird eine solide Investition in schöne Fotografie dein Unternehmen und Produkte wirklich populär machen. Bei Instagram geht es um Bilder, und die grosse Mehrheit der Instagram-Benutzer reagiert mit grosser Begeisterung auf schöne oder eindrucksvolle Fotografie. Einige der erfolgreichsten Unternehmen auf Instagram haben zum Beispiel einen Geschäftsaufschwung erlebt, weil sie in die Erstellung professioneller, ansprechender Bilder investiert haben. Du hast die einmalige Gelegenheit, deinen potentiellen Kunden wirklich jeden Blickwinkel deines Produktes zu zeigen und deine Verkäufe zu steigern.

Aufmerksamkeit bekommen

Die einfache Nutzung der Einfachheit des Einkaufens auf Instagram ist nur ein Teil des Verkaufs auf der Plattform. Du musst natürlich erst noch die Aufmerksamkeit der Leute gewinnen. Der vernünftige Einsatz von Fotografie und die intelligente Organisation von Produkten ist eine Möglichkeit, dies zu erreichen. Wenn du zusätzliches Budget hast, kannst du auch für Werbung auf Instagram bezahlen. Da Instagram im Besitz von Facebook ist, sollte es keine Überraschung sein, dass du auch auf Benutzerdaten zugreifen kannst. Wenn du von grossartigen Nutzermetriken profitieren und deine Werbeaktionen genauer auf eine ausgewählte demografische Zielgruppe ausrichten möchtest, kannst du einfach in bezahlte Werbung investieren, um deine Bemühungen um die organische Verbreitung deiner Social-Media-Anstrengungen zu ergänzen.

Fazit über das Verkaufen auf Instagram

Was auch immer du tust, sei nicht langweilig! Wenn du deine eigenen Produktbilder selber nicht sehr ansprechend findest, dann werden es die Benutzer von Instagram wahrscheinlich auch nicht tun. Achte immer darauf, dass du deine Produkte im besten Licht präsentierst, wenn es um das Verkaufen auf Instagram geht.